Unsere Möglichkeiten DURCH den Materialismus

By Ina - Gedankenrose

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 01: Abschied vom materialistischen Weltbild Unsere Möglichkeiten DURCH den Materialismus

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1827

    Einerseits wurde mir klar, wie ich durch den Materialismus schon bequem geworden bin und mir meine Komfortzone eingerichtet habe. Andererseits weiß ich aber auch die Materie zu schätzen, weil sie mir hilft, vieles ZU TUN und UNSICHTBARES SICHTBAR ZU MACHEN:

    Beim Malen, Zeichnen
    Beim Aufräumen und Ordnung schaffen
    Beim Kochen und Teig machen (sinnliche Genüsse) und und…

    #2088
    BrissaBrissa
    Teilnehmer

    Liebe Ina, ich finde auch, dass die Freude an der Materie, der Genuss sich auszudrücken und wie du so schön formulierst ‚das Unsichtbare sichtbar machen‘ dazu gehören. Guter Aspekt, finde ich. Vor allem die Freude hier zu sein, die mir oft verloren geht, wenn ich nur mehr die Katastrophen wahrnehme und im Weltschmerz versinke. Ich habe mal gelesen, dass sich viele Seelen um eine neue Inkarnation auf der Erde drängeln, weil diese Form viel bietet. Diese Vorstellung finde ich witzig und hat mich zum Nachdenken angeregt, auch den Schatz in dieser Existenzform wahrzunehmen.

    Noch gibt es genug zu knabbern, um häufiger in dieser Freude und Harmonie sein zu können und begegnet mir Materie als Materie und nicht als meine Schöpfung.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.