Erfahrungen Seelenschreiben

By Maria Götze

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 02: Was ist wirklich wirklich Erfahrungen Seelenschreiben

Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #7523
    Maria Götze
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    das war gestern ein sehr interessanter Live-Austausch für mich. Ich bekomme von euch immer mehr mit, das ist schön. Es wurde u.a. das Seelenschreiben und Erfahrungen damit angesprochen, was mich auch sehr interessieren würde. Ich hab das versucht und dabei ist bei mir vorgekommen, dass ein dunkles, in der Dunkelheit fliegendes Tier vorbeifliegt. Das ist ziemlich schräg, aber vielleicht hätte ich da einfach weitermachen sollen? Und: spielen Träume auch eine Rolle?

    Ich würde mich über Antwort/Beispiele sehr freuen.
    Wenn gewünscht auch über: my-goetze@web.de

    Viele liebe Grüße
    Maria

    #7524
    Timo
    Teilnehmer

    Hallo Maria,
    und ob du da weitermachen sollst, wenn das dunkle Tier sich zeigt und in der Dunkelheit vorbeifliegt. Die Dinge nicht zur Seite zu schieben, sondern dem was sich da zeigt zu vertrauen: Das ist ein Teil der Heilung. Bei mir hatte sich mal ein Frosch gezeigt und ich wollte ihn schon ignorieren. Aber dann habe ich mich daran erinnert, dass man dem was kommt, vertrauen soll. Und so habe ich mir den Frosch angeschaut, von allen Seiten, ganz detailliert. Und danach habe ich einen Einblick in ein früheres Leben erhalten und der Frosch war quasi die Eingangstür hierzu. Und da der Frosch trotz seiner kleinen Größe bis zu einem Meter weit springen kann, steht er auch für Bewusstseinserweiterung. Und da er von der Kaulquappe zum Frosch wird, steht er für Transformation. Als ich das las, hatte ich dann schon Gänsehaut. Ein anderes Mal zeigte sich ein Hase und auch den hatte ich mir detailliert angeschaut. Und auch danach hatte sich eine Tür für mich geöffnet. Und mein Thema hatte was mit Intuition zu tun. Und am nächsten Tag lese ich, dass der Hase auch für was steht? Intuition!
    Vertraue dem, was da kommt. Egal was kommt!
    Der Sinn erschließt sich häufig erst hinterher. Wenn du deiner Seele / deiner Intuition vertraust, geschehen wahre Wunder. Und wer weiß: Am Ende bist du frei wie ein Vogel und fliegst aus der Dunkelheit davon.
    Ich wünsche dir viel Erfolg auf deiner Reise ( die in Wahrheit gar keine Reise ist ).
    Dir noch Danke für das Dostojewski-Zitat, das du im Forum hinterlassen hattest.
    Herzliche Grüße,
    Timo

    #7525
    Maria Götze
    Teilnehmer

    Hallo Timo,
    das Dostojewski-Zitat hab ich ehrlich gesagt aus dem Buch „Anleitung zum Unglücklich sein“ von Paul Watzlawik. Ist schon eine Weile her, als ich das gelesen habe, aber sehr empfehlenswert.
    Das mit der Kaulquappe und dem Frosch klingt schlüssig. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was sich bei näherem Hinsehen alles zeigt.
    Und der Hase: vielleicht, weil er blitzschnell manchmal entscheiden muss, in welche Richtung er muss.
    Ich danke dir für deine offenen Worte, sie wirken sehr ruhig auf mich – ja, Vertrauen haben, der Gedanke macht ganz leicht, wie ein Vogel, der aus der Dunkelheit davonfliegt :).
    Deine Empfehlung, mir das Tier in der Luft nochmal genauer anzusehen, werde ich auf jeden Fall beherzigen.
    Ich freue mich für dich, dass du so viel Wertvolles herausgefunden hast und Transformation(en) erfahren hast.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße,
    Maria

    #7531
    Ingrid Niedermeier
    Teilnehmer

    Hallo Maria, danke für das eröffnete Thema Seelenschreiben. Timo, auch danke für deine Wahrnehmung zum Seelenschreiben. Ich steh leider vor einer Wand und nichts kommt.Ich hätte auch gern so eine schöne Erfahrung auf aus meinem Unterbewusstsein, das mir weiterhilft, weil ich immer und immer wieder Probleme mit meinen Kollegen habe, teilweise habe ich das Gefühl in einen Krieg zu ziehen, statt in die Arbeit zu gehen, ich kann mich schwer abgrenzen und wenn zwei Kollegen hinter meinem Rücken lästern und mauscheln,dann ist es ganz vorbei und mein Darm rebelliert. Zur Zeit bin ich deswegen wieder krank geschrieben. Darum hab ich heute den Film Seelenschreiben geschaut und finde es ganz toll, wie in dem Seminar Probleme aufgelöst werden…bei mir klappt leider zur Zeit gar nicht…ich weiß zwar dass vieles mit meinem alkohokranken Vater zu tun hat, mit Seelenschreiben komm ich da nicht hin, da bin ich eher bei Marlene, die auch meinte dass viele Möglichkeiten zum Ziel führen. Freue mich wieder von euch zu lesen. LG, Ingrid

    #7532
    Timo
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid,
    dein Gefühl in einen Krieg zu ziehen, könnte sehr aufschlussreich sein. Würde mich daher gar nicht wundern, wenn du auf eine entsprechende Szene aus einem Vorleben stößt. Andererseits zeigt sich meiner Erfahrung nach zumindest in den meisten Fällen dann doch eine Szene aus dem heutigen Leben. Und nicht selten eben aus der Kindheit, wo unsere meisten Prägungen / Glaubenssätze gesetzt werden.
    Ich denke, du bist mit dem Buch >Gesund ohne Medizin – Die Kubymethode< bereits vertraut. Die Vorgehensweise wird dort detailliert aufgezeigt. Spüre rein in das Gefühl, wenn die Kollegen tuscheln und dein Bauch sich meldet. Und dann befrage deine Seele woher du genau dieses Gefühl kennst. Wichtig: Du fragst nicht woher du diese Situation kennst, sondern das Gefühl ist entscheidend. Versetze dich zuvor durch eine gezielte Atemübung in den Alpha-Zustand oder noch besser, kommuniziere mit deiner Seele spät abends oder gar nachts. Und habe Geduld! Und vertraue den Bildern oder was auch immer sich zeigt! Und sichere deiner Seele zu, dass du bereit bist diese Szenen zu sehen und erneut zu spüren. Es kann auch helfen seiner Seele das schriftlich zuzusichern und auch die Frage an die Seele so konkret wie möglich schriftlich zu Papier zu bringen. Lese die Frage vor dem Zubettgehen laut vor und es würde mich nicht wundern, wenn du in der Nacht aufwachst, um die Antwort intuitiv zu empfangen. Wenn es nicht beim ersten Mal klappt, zweifele nicht. Bleib dran und vertraue auf die Methode!
    Hoffentlich berichtest du uns schon bald von deinen positiven Erfahrungen.
    Möge Heilung geschehen.
    Herzliche Grüße,
    Timo

    #7533
    Maria Götze
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid,

    danke für deinen Beitrag.
    Du hast sicher schon in Erwägung gezogen, dass du deinen Arbeitsplatz wechseln könntest. Es gibt wahrscheinlich gute Gründe für dich, zu bleiben?
    Schön, dass du hier auch dabei bist.
    Ich wünsche dir gutes Öffnen für alles, was dir hilft.

    Viele liebe Grüße
    Maria

    #7586
    Ingrid Niedermeier
    Teilnehmer

    Hallo Maria, hallo Timo, vielen lieben Dank für euer wertvolles Feedback. Ich hab ein kleines Wunder erlebt und der Knoten ist geplatzt. Ich konnte niederschreiben wie eine Wilde, bis meine Hand nicht mehr konnte, und die Umschreibungen sind natürlich jedesmal ein happy End, wie ich es mir schöner nicht vorstellen kann. Ich habe für den Anfang kleinere Projekte genommen, emotional traute ich mich an die großen noch nicht ran, ich möchte erstmal die Methode festigen. Meine Sympthome sind noch da..mein Ohr pfeift laut, und der Darm ist noch nicht zufrieden. Doch jetzt ist der Glaube da, dass dann klappt auch der Rest…vielen Dank nochmal an euch…einige hinterlassen ja schon ihre private Email, für Themen die evtl. zu persönlich sind, darum hier auch noch meine ingridnm33@hotmail.com
    Ich wünsche uns Allen viele schöne Erfahrungen und tolle Schmerzbilder🙏

    #7588
    Maria Götze
    Teilnehmer

    Liebe Ingrid,
    ich freue mich soooo für dich!
    Timo, deine Tips sind einfach wunderbar, hab ich gemerkt 🙂
    Viele liebe Grüße an euch beide,
    bis bald
    Maria 🙂

    #7589
    Michaela K
    Teilnehmer

    Liebe Ingrid,

    Du schreibst: teilweise das Gefühl zu haben vor einer Mauer zu stehen, in den Krieg zu ziehen statt in die Arbeit zu gehen, immer wieder Probleme mit den Kollegen, dass es Dir schwer fällt Dich abzugrenzen wenn zwei Kollegen hinter Deinem Rücken lästern und mauscheln dann ist es ganz vorbei und Dein Darm rebelliert.

    In einem vorigen Beitrag wähltest Du die Worte : das Ohr pfeift laut und mein Darm ist noch nicht zufrieden.

    Was mir dabei auffällt sind Deine Worte KRIEG und zuFRIEDEN.
    SCHAU hin (Du musst nicht wissen, schau hin…)

    Alles Liebe
    Michaela

    #7593
    Ingrid Niedermeier
    Teilnehmer

    Vielen lieben Dank Michaela für deine Einschätzung. Das möchte ich auf alle Fälle mit in die Umschreibung aufnehmen..
    Liebe Grüsse Ingrid

    #7746
    Janine
    Teilnehmer

    Ihr Lieben,

    ich hatte meine Hüftschmerzen mit der Methode ja geheilt und die OP abgesagt und plötzlich hatte ich in vielen anderen Gelenken Schmerzen. Ich hatte Probleme mit meiner Seele zu kommunizieren, es kam irgendwie nichts. Dann aber, als ich auf einen Zettel schrieb:

    Ich: Frage…
    Seele: Antwort
    Ich Frage
    Seele…
    Da kamen die Antworten wie aus der Pistole geschossen, aber für mich noch nicht verständlich!
    Dann habe ich mich hingesetzt und Tiefenatmung gemacht, lang durch den geöffneten Mund ein und auch durch den geöffneten Mund lang aus.
    Und ich einen Laden vor mir, einen „Hexenladen“, wo ich sonst nie reingegangen wär.
    Ich bin dann direkt zu diesem Laden gefahren und da hat mir die Besitzerin einen Kraftstock aus Eiche in die Hand gelegt, er hat quasi nach mir gerufen…ich habe ihn mitgenommen.
    Als ich wieder zuhause war setzte ich mich hin, hielt ihn in beiden Händen und mir tat aber der rechte Mittelfinger sehr weh, ich konnte den Stock wegen der Schmerzen also nur in meine linke Hand nehmen. Ich schloss die Augen und auf einmal ging mein linker Arm hoch mit dem Stock, als wäre er ein Bogen und mein rechter Arm nahm automatisch eine Haltung ein, als würde ich einen Pfeil abschiessen. Plötzlich hatte ich einen ganzen Film vor meinem inneren Auge. Ich sass als Indianer auf einem Pferd und befand mich in einer Schlacht!
    Ich schreibe jetzt seit 3 Wochen an diesem Schmerzbild, meine Gelenkschmerzen sind weg und plötzlich tut die linke Hand weh. Ich habe meine Seele gefragt, was das zu bedeuten hat und es kam ganz klar die Antwort: Deine weiblichen Ururahnen, deine weibliche Seite möchte Aufmerksamkeit! Nun habe ich noch weiter umgeschrieben und das Handgelenk tut auch nicht mehr weh!
    Ich werde es morgen mal hochladen.
    Es ist schön zu hören, dass es so viele Möglichkeiten gibt mit seiner Seel in Kontakt zu treten!
    Timo, deine Tipps sind gold wert!
    Liebe Grüße
    Janine

    #7756
    Timo
    Teilnehmer

    Hallo Janine,
    Danke für deinen lieben Kommentar. Ich freu mich sehr für dich. Du hast eine so kraftvolle Umschreibung zu Papier gebracht. Und du bist bereut neue Wege zu gehen. Du bist die Kraft!
    Erfreu dich an deiner neuen WIRKlichkeit.
    Das Leiden darf nun ein Ende haben.
    Herzliche Grüße,
    Timo

    #7992
    Inge L�ffler
    Teilnehmer

    Ich grüße alle,die hier ihr Erfahrungenund Gedanken zu Wwort gebracht haben ganz herzlich! Ich fühle mich zur Zeit noch ganz klein und hilflos. Aber, es zieht mich an und ich vermute, es wird noch viel Geduld und Zeit brauchen, bis mein Denken der Seele Raum gibt. Gut zu wissen, daß ES funktioniert. Und nun bin ich einfach gespannt, wohin dieser Weg mich führt.
    Danke ! Inge

    #8091
    Rouv Zietz
    Teilnehmer

    Test

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 9 Monaten von Rouv Zietz.
    #8110
    Maria Götze
    Teilnehmer

    Viele liebe Grüße an Evelyn! 🙂

    Hallo ihr Lieben,
    es ist jetzt etwa ein Jahr her, als ich das erste Seelenschreiben in Begleitung von Evelyn B. im 2. Semester gemacht habe. Ich habe mich für ein kleines Problem/Projekt entschieden, weil ich erst mal reinschnuppern wollte. Es sollte max. 40 Minuten dauern, es war aber etwas mehr. Es ging sehr langsam vorsich, hatte ich den Eindruck, aber die akustische Verbindung war nicht so gut, ich habe manchmal nicht alles verstanden. Das Projekt war „Ekel“, also in Verbindung mit stinkenden Füßen einer unehrlichen Person. Es waren nur wenige Gedankenschritte notwendig, zur Umschreibung hatte ich eine ganz einfache Lösung, die mich im Nachhinein selbst nicht ganz überzeugte. Aber: es hat gewirkt!!! Ich war sooo erstaunt, dass ich keinen Ekel mehr empfand, obwohl es ein Gespräch mit Unterbrechungen war, die Umschreibung so einfach und das Aufschreiben habe ich erst Tage später gemacht. Und: ich habe es nicht mehr gelesen (erst jetzt wieder) und habe auch kaum mehr daran gedacht. Alles in allem: es hat gewirkt!!
    Kann es sein, dass kleinere Projekte, also Probleme, die nicht soo riesig störend sind, nach der Umschreibung wirken, auch wenn es etwas ungenau bearbeitet wird?
    Ganz lieben Dank an Evelyn! Ich konnte es ihr nicht mitteilen, weil ich nicht mehr reingekommen bin in ihre e-mail.
    Evelyn, du hast eine besondere Art, wie mit einem unsichtbaren Faden die Gedanken in die richtige Richtung zu lenken.

    Liebe Grüße
    Maria Götze

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.