Antwort auf: Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c

By Irmi

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 01: Abschied vom materialistischen Weltbild Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c Antwort auf: Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c

#9944
Irmi
Teilnehmer

Hallo Ursula,
Du schreibst:
Das Loslassen ist nicht einfach für uns Menschen, wir wollen festhalten, was wir lieben. Da steckt Verlustangst dahinter … und Angst ist spürbarer Mangel innerlich.

Spiegelt Dein Vater nicht gerade auch das „nicht loslassen können“, „Verlustängste“? Er liegt im Sterben und klammert. Hast Du Deinen Vater gefragt, was er glaubt, was ihn nach dem Tod erwartet? Ist da für ihn ein schwarzes Loch, glaubt er an die Hölle? Was ist sein Glaubenssystem?

Auch die Frage an ihn, bevor er geht, was möchte er noch erleben? Gibt es noch etwas unerledigtes oder jemand, den er sehen möchte?

Wenn er heute nochmals in die Welt kommen würde, was würde er heute anders tun, wie würde er dieses Leben wünschen, dass es für ihn genau das richtige Leben ist?

Dies sind alles Fragen, die ihm helfen, mit sich ins Reine zu kommen und gleichzeitig spürt er Dein Interesse und muss nicht klammern.

Was möchtest Du noch bereinigen mit Deinem Vater, denn dass Du Dich ungern bei ihm meldest, ist ja ein Zeichen, dass von Deiner Seite ein Konflikt mit ihm besteht. Es ist viel leichter, es mit ihm lebend zu klären, als nach seinem Tod. Es würde nur Dein „schlechtes Gewissen“ verstärken.

Wieso hast Du ein „schlechtes Gewissen“ – wo hast Du dieses Muster erlernt und übernommen? Da gibt es sicher erlebte Szenen aus Deiner Kindheit. Eine Szene kannst Du im Drehbuchstil als Schmerzbild schreiben und anschließend umschreiben. Hast Du schon Erfahrungen mit Seelenschreiben?

Dies sind nur kleine Anregungen – spüre in Dich hinein. Deine Seele kennt die Wahrheit.
Von Herzen
Irmi