Antwort auf: Geistig-Seelisches Menschenbild

By Davina Strack

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 03: Die fünf Menschenbilder Geistig-Seelisches Menschenbild Antwort auf: Geistig-Seelisches Menschenbild

#7802
Davina StrackDavina Strack
Teilnehmer

Hallo, ich habe das Modul ziemlich schnell durchgearbeitet. Bei mir ist es nur so gesprudelt, was die Erfahrungen in den einzelnen Menschenbildern angehen. Beim Bearbeiten des seelisch-geistigen Menschenbildes ist mir dann aufgefallen, dass ich mich an Gedanken, Träume und Ereignisse von vor vielen Jahren wieder erinnere, die ich nie so richtig zuordnen konnte. Ich habe davon erzählt, wie man eine Geschichte erzählt und sie dann aber direkt wieder abgewunken. Heute gehe ich ganz anders mit diesen speziellen Erfahrungen um. Ich nehme mich ernst damit und freue mich, dass ich sie gemacht habe. Schon seit längerem komme ich mit der Denkweise meines Umfeldes nicht mehr klar und seit ich im Januar 2019 von Clemens gehört habe bin ich hin und weg. Endlich spricht mir jemand aus der Seele. Endlich kann ich all meine ungeordneten Gedanken, Träume und Ereignisse nach und nach sortieren. Endlich hat für mich alles einen Sinn. Das Wort ENDLICH kommt immer wieder in meine Gedanken…

Theoretisch verstehe ich die Methode total, bin absolut begeistert und schon lange der Meinung, dass körperliche Beschwerden von seelischen Verletzungen kommen.
Und praktisch hänge ich gerade an zwei Seelenschreiben fest. Ich wollte an dem ersten – da war ich jünger – weitermachen, weil Clemens mal sagte, dass man nicht davon weg soll, bevor man es fertig hat. Aber bei mir war es so, dass ich – als ich weitermachen wollte – plötzlich in ein anderes Bild wechselte. Da war ich älter und ich komme nicht mehr gut in das erste rein. Also mache ich jetzt an dem zweiten rum und stecke seit Tagen fest. Ich versuche mir die Fragen vorzustellen, was ein Begleiter fragen würde, doch es ist so, als ob ich da blockiere und zwar so stark, dass ich nach meinem Versuch, weiter zu kommen, total erschöpft bin. Ich bleibe immer in dem Gefühl der totalen Bewegungs- und Hilflosigkeit stecken. In dem Augenblick scheine ich alleine zu sein. Ich sehe sonst niemanden und höre nichts. Ich bin bewegungslos und alleine…
Kennt ihr so ein Steckenbleiben? Wenn ja, wie geht ihr damit um?

Nun ja, das Modul 3 ist für mich sehr interessant, auch im Nachhinein zu sehen, dass ich auf geistig-seelischer Ebene ganz unbewusst schon viel gemacht oder erlebt habe.

Ich bin so froh, das Studium zu machen und ich freue mich auf das nächste Live-Meeting.
Bis dahin eine gute Zeit!