Antwort auf: Seelenschreiben: 2018-10-24-KUBYbegleiter-Ausbildung-wir brauchen einander-Irmi

By Louise

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 16: Wie man Skepsis und Zweifel √ľberwindet Seelenschreiben: 2018-10-24-KUBYbegleiter-Ausbildung-wir brauchen einander-Irmi Antwort auf: Seelenschreiben: 2018-10-24-KUBYbegleiter-Ausbildung-wir brauchen einander-Irmi

#3763
LouiseLouise
Teilnehmer

Liebe Irmi,

JA, JA, JA und JA. ūüôā Danke f√ľr Deine Vision. Ich war gerade etwas traurig – jetzt nach dem Lesen Deiner Zeilen muss ich sooo breit l√§cheln.

Ich f√ľrchte nur, ich bin √ľberfordert damit, die Seelentexte von allen MitstudentInnen zu lesen und zu kommentieren, nur eine Auswahl ist m√∂glich. Im Kubytraining gibt es eine gemeinsame Plattform f√ľr Seelentexte, wir im Studium haben so etwas bisher nicht. Vielleicht kannst Du da etwas bewegen? Wenn wir eine gemeinsame Plattform h√§tten, auf die jeder seine Texte einstellen kann und jeder kommentieren kann, k√∂nnten wir uns so vernetzen. Auch Therapeuten haben ja so etwas wie Supervision, ich denke, das brauchen wir als Kubybegleiter auch.

Ich bin in einer Austauschgruppe mit zwei Mitstudentinnen, wir sprechen √ľber unsere offenen Fragen zur Methodik und unsere eigenen Projekte. Ich kann nur alle anderen ermuntern, sich auch in kleinen Gruppen zusammenzuschlie√üen, das hilft enorm. Vor allem Fragen zur Methodik k√∂nnen wir sonst nirgends mehr anbringen, da die Online-Live-Treffen sich nur noch auf die Aufgaben der Module beziehen sollen.

Dar√ľber hinaus f√§nde ich es auch sch√∂n, wenn wir alle gemeinsam an Projekten arbeiten und Themen diskutieren k√∂nnten. F√ľr letzteres gibt es ja bereits dieses Forum, es wird wenig genutzt – bei mir vor allem aus Zeitmangel. F√ľr die Seelentexte br√§uchten wir eine andere Plattform, die auch gesch√ľtzt ist. Ansonsten bleibt nur der Email-Austausch mit einzelnen.

Sch√∂n w√§re es ja, wenn wir uns auch mal pers√∂nlich kennenlernen w√ľrden im Verlauf des 2. Semesters. Clemens hatte mal ein Treffen angek√ľndigt, dazu kam es im 1. Semester nicht, ich wei√ü nicht warum.

Mal sehen, was sich noch so ergibt.

Liebe Gr√ľ√üe,
Louise