Antwort auf: Das Verabschieden vom materialistischen Weltbild beim Körper

By Anna Mela Feuz

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 01: Abschied vom materialistischen Weltbild Das Verabschieden vom materialistischen Weltbild beim Körper Antwort auf: Das Verabschieden vom materialistischen Weltbild beim Körper

#11460
Anna Mela Feuz
Teilnehmer

Lieber Paul

Danke für Deinen Bericht. Du beleuchtest das Thema aus einem ganz anderen Winkel, das ist interessant. Und erwähnst, wie verschieden ein Thema je nach Berufsgruppe und Interessens- bezw. Wissensrichtung angesehen werden kann…Da aber das materialistische Denken in dieser Gesellschaft im Moment noch so tief verankert ist, hat auch materialistische Medizin dementsprechende Daseinsberechtigung. Wenn sie keiner mehr brauchen würde- gäbe es sie sofort nicht mehr. (Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin- Prinzip) Je mehr Menschen beginnen, für sich selbst zu schauen, sich selbst heilen und sich hinterfragen, was sie wirklich brauchen und was nicht, desto weniger braucht’s das Angebot. Und irgendwann kippt’s…Corona tut da ja einiges, an dieses harten Verankerungen. Aus dieser Sicht bin ich unserer jetzigen Zeit auch sehr dankbar. Viele Menschen machen sich mehr Gedanken und weiter gefächerte, also noch vor anderthalb Jahren- und das ist doch gut so.