Antwort auf: In Resonanz gehen

By Irmi

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 03: Die fünf Menschenbilder In Resonanz gehen Antwort auf: In Resonanz gehen

#10250
IrmiIrmi
Teilnehmer

Hallo liebe Anna,

schön, dass Du so aktiv dabei bist und Dir tiefe Gedanken machst. Ich versuche Dir Deine Fragen zu beantworten:
Resonanz bedeutet Mitschwingen. In Resonanz zu etwas gehen, d.h. sich ganz auf dessen Schwingung einstimmen. Das bedeutet, eine Schwingung beeinflusst mich und ich schwinge mit, bin in Resonanz. Dies kann ich zulassen oder nicht. Wenn ich in Resonanz gehe, bin ich passiv mitschwingend.
Bin ich ganz in mir ruhend und klar, gehe ich nicht in Resonanz. Denn ich bin aktiv in mir. Da ist es egal, ob ich das Arsen-Gift bekomme und es weiß oder nicht weiß. Allerdings ist dies ein hohes geistiges Bewusstsein.

Ein Beispiel: Du hast einen wundervollen Tag mit Lachen und in Liebe erlebt – bist in Dir glücklich und heiter. Nun kommt jemand auf Dich zu und schimpft oder fängt Streit an. Da gehst Du doch kaum in Resonanz, sondern gehst ganz einfach Deinen Weg und lässt Dich nicht beeinflussen, bleibst bei Dir und Deinem schönen Gefühl.

Wenn Du in Resonanz gehst, also mitschwingst, hat dies mit einer früheren Erfahrung zu tun, die Du bis heute noch unbearbeitet im Unterbewusstsein mit Dir herumträgst. Meistens ist diese (Erfahrungs-) Prägung aus Deiner Kindheit, eine Konditionierung (Fremdbestimmung), der Du hilflos ausgeliefert warst.
Man kann auch sagen, mein Seelenspiegel ist nicht rein, sondern ist matt oder glänzt nicht von innen. Dafür haben wir die KUBYmethode, das Seelenschreiben. Hier reinigen wir uns vor diesen Altlasten.
Wenn Du Dich schlapp fühlst, hat dies immer eine geistige Ursache, die sich körperlich ausdrückt.
Hast Du die Tabletten vergessen, frage Dich, warum „vergisst Du sie?“ Auch das hat eine geistige Ursache.
Wenn Du trotz vergessener Tablette Dich gut fühlst, frage Dich, was will mir meine Seele damit sagen? Brauche ich diesen geistigen „Placebo“ vielleicht nicht mehr?
Gerätst Du nun in Panik „ich habe die Tabletten vergessen!“ und Du fühlst Dich nun schlecht, war es nicht Dein Denken, Dein geistiger Impuls, der dieses Symptom hervorbringt?

Der Kosmos besteht aus Schwingungen, also wellenförmig. Das bedeutet, vom Nullpunkt aus
Denken, Visionieren, Umsetzen, Manifestieren, schwächer werdend und wieder in reine Energie-Umwandlung (Tod/Nullpunkt).
Der Kosmos ist nie in Disharmonie, es schwingt wie ein Pendel. Du kannst auch statt Kosmos „Gott“ sagen. Oder was ist bei Dir hinter dem Universum für eine Kraft?

Eine Milchallergie …. Wofür steht FÜR DICH MILCH-UNVERTRÄGLICHKEIT?
Wer gibt Milch und wer bekommt sie? Was hat Dich geprägt, Milch NICHT zu vertragen?
Da steckt eine Erfahrung (Prägung) dahinter, die gilt es für Dich zu finden und diese per Seelenschreiben zu transformieren.

Dieser Satz von Dir trifft es genau:
Vielleicht ist es eher so, dass es ein Hinweis des Unterbewusstseins ist, wenn du die Tablette vergisst und dann schlapp wirst – dann kann man genau den Moment nehmen und sagen: aha! Hier ist etwas. Vielleicht kannst du in so einem Moment eigentlich gut anfangen, umzuschreiben.

Konnte ich Deine Fragen einigermaßen beantworten liebe Anna? Hab weiterhin viel Freude am Studium.
Von Herzen liebe Grüße
Irmi