Antwort auf: Mit welcher Begründung nehme ich Nahrung auf?

By Anja Dr. Mummenthey

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 01: Abschied vom materialistischen Weltbild Mit welcher Begründung nehme ich Nahrung auf? Antwort auf: Mit welcher Begründung nehme ich Nahrung auf?

#10090

Hallo liebe Adele, hallo liebe Ursula,

Aus meiner Sicht, gibt sich jeder selbst die Begründung.
Für den einen ist es zeitverschwenderische Notwendigkeit ( Kaffee to Go, Fastfood etc.) für den nächsten Genuss und Schärfen der Sinne: Schmecken,Riechen,Hören ( Cornflakes krachen so schön 😄) Sehen= Augenschmaus, Fühlen (Nahrungskonsistenz) oder Möglichkeit zum Meditieren beim Kochen oder Mittel zu Kommunikation (Stichwort: Liebe geht durch den Magen😍)……
Für mich ist die Nahrung ein materialistischer Impulsgeber für die Seele.
An dieser Stelle ist es für mich wichtig zu erwähnen, dass die Materie an sich (für mich) neutral ist. Es ist eine Frage des „wie“ wir mit ihr umgehen.
Ich sehe Materie als Kommunitionsmedium mit meiner Seele, d.h., wenn ich viel Materie nutze, ist es so, als würde ich meine Seele zutexten. Das andere Extrem: ich vergeistige und verliere den Kontakt zur Materialistischen Welt. Mein Ziel ist eine ausgewogene Nutzung der Materie z.B. Nahrung und gleichzeitig Wahrnehmung meiner Seele über den Körper,damit in der entstehenden Kommunikation= Beziehung eine Entwicklung für beide stattfinden kann.
Dafür habe ich jetzt das Kubystudium als Unterstützung gewählt.
Ich wünsche euch gutes Gelingen bei dieser Herausforderung

Schönen Sonntag Gruß Anja