Antwort auf: Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c

By Irmi

Startseite Foren KubyStudium Semester 1 Modul 01: Abschied vom materialistischen Weltbild Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c Antwort auf: Modul 1 / Aufgabe 2 „Prioritäten richtig setzen“, Video 6 c

#10025
IrmiIrmi
Teilnehmer

Liebe Ursula,
hier meine Gedanken zu Deinem Schreiben, vielleicht sind sie ein wenig Anregung für Dich:
LOSLASSEN die VERANTWORTUNG … von wem hast Du das Muster erlernt, dass Du Verantwortung zu tragen hast? Hier zeigt sich Deine Konditionierung!
Affirmationen sind ohne Seelenschreiben (Schmerzbild, roter Strich, Umschreibung) nur eine Decke, die man über ein erlerntes Muster legst, darunter bleibt die Prägung unbewusst weiter wirksam und „spuckt Dir im Alltag in die Suppe!“
Affirmationen oder Mantras sind nach einer Umschreibung erst wirksam als Verstärker der neuen Wirklichkeit, die dank einer Umschreibung zur Wirkung kommt.

Du schreibst: „Das Drama der anderen darf nicht dein eigenes werden“. Jedes äußere Drama spiegelt gerade immer etwas aus meinem Inneren und ist somit immer MEINE (eingefärbte) SICHTWEISE. Hier frage ich mich: „Was hat das äußere Leid mit mir zu tun, wo ist meine Wunde, mein Schmerz?“ Ich achte auf meine körperlichen Symptome, denn da stecke ich sie hinein und manifestieren sich langfristig zu Krankheiten.

Das Leid anderer zu spüren ist, wie im Kino zu weinen vor Emotion, obwohl es nur eine äußere Spiegelung ist. Meine Emotion triggert mir ein Erlebnis, eine Sehnsucht, einen fühlbar erlebten Mangel.

Wenn Du hinter die Reaktionen anderer schaust – lenkt Du Dich von Dir selber ab, von Deinen Emotionen, die diese Situationen in Dir auslöst, weg vom Spüren Deiner Konditionierung, oder? Denn während diesem Moment bist Du bei dem anderen, oder?

Da VERANTWORTUNG und „zuviel Mitgefühl“ eine große emotionale Belastung ist, fehlt vielleicht genügendes „LUFT HOLEN“, der Atem des Lebens für Dich selbst? Trägt dein Körper zu viel, hat Schmerzen und ist müde?

Viel Freude weiterhin im Studium,
herzlichst
Irmi

  • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monaten, 2 Wochen von IrmiIrmi.